FAQ

Gibt es Rabatt?

Ja, das gibt es! Allerdings musst du dafür aktiv werden. Zunächst bezahlt jeder Teilnehmer nach der Anmeldung den vollen Grundpreis. Eine nachträgliche Rückerstattung erhältst du, wenn dein Name bei anderen Teilnehmern in der Anmeldung im Feld "Ich wurde angeworben von..." auftaucht. Je mehr andere Teilnehmer du anwirbst, um so mehr wird dir vom Grundpreis im Nachhinein erstattet. Und dabei gilt folgende Staffelung: 

  • Wird dein Name 3 mal genannt, bekommst du 20% erstattet,
  • wird dein Name 5 mal genannt, bekommst du 40% erstattet und
  • wird dein Name 7 mal genannt, bekommst du sogar 60% erstattet.

Sollte sich also deine gesamte Mannschaft für das Camp interessieren, dann benennt alle eine Person aus eurer Gruppe und teilt nachher die Rückerstattung untereinander. Auf diesem Weg gibt es also auch einen Gruppenrabatt

Was erwartet mich im Camp hinsichtlich der Aktivitäten?

Die Aktivitäten sind von den Veranstaltungsorten abhängig und können daher deutlich variieren. Es gibt aber ein “Grundpaket”, welches in jedem unserer Camps angeboten wird. Dazu gehört:

  • Holzpferdetraining draussen in der Natur (direkt am See) oder bei Regen in einer Turnhalle                        
  • Training auf dem galoppierenden Holzpferd “Movie”         
  • Turn- und Gymnastiktraining
  • Hohe Abgänge (Boden- und Geräteturnen)
  • Aufgang Training                                                                   
  • Knie- und Fußstabi
  • Krafttraining  
  • Balancetraining auf dem SUP-Boards                                                                 
  • Konditionstraining (Frühlauf)                               

Das “Grundpaket” wird immer noch mit einer Auswahl der folgenden sportlichen Einheiten ergänzt:

  • Voltigiertraining auf dem Pferd
  • Yoga-Session (ggf. auf einem Surfbrett)
  • Parkour-Workshop
  • Akrobatik                                                                                     
  • Trampolin-Workshop
  • Judo und Fall-Training                                                                              
  • Ausdrucksspiele 
  • Zumba-Workshop

Es gibt natürlich auch aussersportliche Aktivitäten wie z.B. alle anderen Camp-Teilnehmer kennenlernen beim:

  • Lagerfeuer mit Stockbrot
  • Strandvergnügen
  • Besuch im Wikingerdorf oder anderen Sehenswürdigkeiten
  • Quiz-Ralley (Missions)
  • Spiele verschiedenster Art
  • Show-Abend
  • und so weiter…

Wem hier langweilig wird, dem ist nicht mehr zu helfen!

Was erwartet mich im Camp hinsichtlich der Sprache?

Nicht alle der Teilnehmer sprechen deutsch, aber nur keine Angst, die Zeichensprache mit Händen und Füßen hat bislang immer gereicht! Das Training wird in deutsch oder in englisch abgehalten. Die Sprachwahl hängt vom Trainer und deinen Sprachkenntnissen ab. Es wird von der Organisation darauf Wert gelegt, dass jeder von euch auch alles versteht. Aber sei mutig und versuche dich auch mit den anderen Nationen zu unterhalten, die stecken in der gleichen Situation wie du, und du kannst nur gewinnen!

Was erwartet mich im Camp hinsichtlich der Trainingsintensität?

Eine Trainingseinheit besteht aus 90 Minuten Training unter Anleitung. Für die Leistungssportler unter euch werden etwa 3 bis 4 Trainingseinheiten am Tag geplant. Und für die Jüngeren unter euch wird etwas mehr Freizeit eingeplant. Die Anzahl der Trainingseinheiten wird also entsprechend deines sportlichen Leistungsstandes gestaffelt. Die Anzahl der Trainingseinheiten je Tag variiert von Gruppe zu Gruppe. Die einen legen direkt mit Vollgas los und haben es zum Schluß ein wenig entspannter, während die anderen zum Schluß hin mehr gefordert werden. Bevor ihr aber nach mehr Training fragt, schaut euch erst den Trainingsplan der kommenden Tage an. Wir haben am Ende unserer Camps bisher noch von niemanden gehört, dass es zu wenig Training gab. Sollte das geplante Trainingspensum dir dennoch nicht ausreichen, kannst du gerne nach zusätzlichen Trainingseinheiten fragen.

Und generell gilt immer, wenn es dir zu viel Training wird und du lieber mehr Freizeit haben willst, dann ist das natürlich auch kein Problem.

Was erwartet mich im Camp hinsichtlich der Unterkunft?

Die Unterkünfte sind von Camp zu Camp sehr unterschiedlich und können eine voll ausgestattete Jugendherberge sein, ein Pfadfinderhaus, in dem man sich eine Schlafecke selber herrichten muss oder große Zelte. Der Unterschied spiegelt sich sehr deutlich in der Teilnahmegebühr wieder. Genauere Beschreibungen findest du in der individuellen Beschreibung eines jeden Camps. (Klick auf den Namen des Camps, das dich interessiert.)

Was erwartet mich im Camp hinsichtlich der Verpflegung?

Verpflegt werden wir morgens, mittags, abends und zwischendurch. Wir gehen davon aus, dass wir Hochleistungssportler verpflegen. Dementsprechend ist die Qualität und das Angebot des Essens sehr hoch! Im Anmeldeformular gibt es eine Zeile für besondere Essensanforderungen und Allergien. Diese Information werden wir natürlich unseren Köchen weitergeben, so dass mit Sicherheit auch das richtige Essen für dich dabei ist. 

Was sollte ich einpacken?

Mitbringen solltest du:

  • Trainingssachen natürlich!
    • für die Reithalle und draußen (unbedingt auch an deine Laufschuhe denken)
    • und saubere Sachen für die Turnhalle (statt Turnhallenschuhe kannst du einfach dicke Socken oder saubere Voltigierschuhe mitbringen)
  • Schlafsachen 
  • (Bettlaken, Schlafsack und Kopfkissen) Es gibt die Möglichkeit für einen Aufpreis Bettzeug gestellt zu bekommen. Weitere Details findest du in der Anmeldung.
  • Badesachen
  • Kulturbeutel und Handtuch
  • und eventuell etwas Taschengeld oder eine Kreditkarte

Generell ist es hier in Schweden am besten mit einer Visa oder Masterkarte zu bezahlen. Selbst kleinste Beträge im Kiosk können mit der Karte bezahlt werden. In Bussen und Zügen wird kein Bargeld akzeptiert. Die Fahrkarte muss also entweder am Schalter gekauft werden (Bargeld möglich), mit einer Kreditkarte am Automaten, oder im Internet gelöst werden. 

Was, wenn ich krank werde oder kurzfristig meine Teilnahme absagen muss?

Manchmal kann man leider nichts dafür, dass man an dem Camp doch nicht wie geplant teilnehmen kann. Da wir aber schon in der Planung Geld für Dich auslegen, können wir nicht den gesamten Betrag zurückerstatten. Bis 6 Wochen vor dem Camp werden bis zu 80% der Teilnahmegebühr zurückerstattet, bis eine Woche vorher nur noch 40%. Ab einer Woche vorher kann dann leider die Teilnahmegebühr nicht mehr zurückerstattet werden. Bitte lies dazu noch einmal die AGB. Wir hoffen natürlich, dass du gesund bleibst und auch sonst nicht kalte Füsse bekommst.

Welche anderen Teilnehmer erwarten mich im Camp?

Teilnehmen kann jeder, der Freude an der Bewegung hat. Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich Leistungsklassen oder sportlicher Vorkenntnisse. Die Anzahl der Teilnehmer variiert von Camp zu Camp. Die Betreuung durch Trainer und Crew wird der Teilnehmerzahl angepasst. In den vergangenen Jahren haben Voltigierer aus verschiedenen Ländern, wie Deutschland, Österreich, Niederlande und Schweden teilgenommen. Es haben sich aber auch schon Interessenten aus Polen, Italien und Spanien gemeldet. Es wird also eine internationale Mannschaft von sportbegeisterten jungen Menschen sein.

Wie werden die Trainingsgruppen zusammengestellt?

Du wirst zusammen mit 6 bis 8 Voltigierern in eine Gruppe eingeteilt. Die Einteilung erfolgt haupsächlich nach Leistungsklasse und ein wenig nach deinem Alter. Das gibt uns die Möglichkeit, das Trainingspensum und die Trainingsintensität deinem Leistungsstand entsprechend anzupassen. Denn wir wollen dir ja optimale Trainingsbedingungen bieten! Solltest du Wunschgruppenmitglieder haben, dann teile uns das bitte im Anmeldeformular mit.

Wo finde ich zusätzliche Reiseinformationen?

Die Reiseinformationen zum jeweiligen Camp findest du bei der allgemeinen Campbeschreibung. Dafür klicke bitte auf die Überschrift des Camps deines Interesses.